• DE

Elektrische - Antriebe

Unsere elektrischen Antriebe vereinen die Vorteile druckluftbetriebener Standardzylinder mit den Stärken und Möglichkeiten der konventionellen elektrischen Antriebe. Ob Antriebe mit Kolbenstange, Führungsschlitten oder Führungsschiene bzw. Schritt- oder Servomotoren geliefert werden sollen, können Sie frei wählen. Die schnelle und einfache Programmierung der elektrischen Antriebe erfreut sich, genauso wie die Einsatzmöglichkeiten von einfachen Linearantrieben bis hin zu Präzisions- oder Highspeed-Antrieben besonderer Beliebtheit.

Elektrische Zylinder LEY - LEYG

 

 

Serie LEY

 

 

 

Serie LEYG

 

 

Die neue Serie elektrischer Easy-Setting-Antriebe (Serie LE*) füllt die technologische Lücke zwischen komplexen herkömmlichen elektrischen Antrieben und druckluftbetriebenen Standardzylindern. Die allseits bekannten Leistungsvorteile der elektrischen Antriebe werden somit um weitere Pluspunkte, wie einfache Installation und leichte Bedienung, ergänzt. Die aktuelle Serie LE* setzt sich aus vier verschiedenen Produkten zusammen. Diese sind drei lineare Antriebsmodelle der Serien LEY (mit Kolbenstange), LES (mit Führungsschlitten) und LEF (mit Führungsschiene) sowie mit den Serien LEH auch eine umfassende Auswahl an elektrischen Greifern. Alle linearen Antriebe verfügen über die gleichen Leistungsmerkmale, wie beispielsweise eine Motorbremse zum Schutz vor einem Herunterfallen der Werkstücke. Die elektrischen Greifer sind aufgrund ihrer Konstruktion selbsthemmend. Alle Modelle können mit voreingestellten Controller-Parametern geliefert werden. Somit muss lediglich die gewünschte Geschwindigkeit und Positionierung eingestellt werden. Dies erfolgt mithilfe unserer Easy Setting Software für PC oder einer speziellen Teaching Box über den LEC-Controller, der mit jedem LE*-Modell geliefert wird. „Programmieren einfach gemacht“, so lautet unser Motto für diese elektrischen Antriebe, mit der der Programmieraufwand drastisch reduziert wird. Die Inbetriebnahme der elektrischen Antriebe der Serie LE ist sofort, d.h. nur wenige Minuten nach dem Öffnen der Verpackung, bereits möglich.

  • • Kugelumlaufspindelantrieb mit Servomotor oder Schrittmotor
  • • Positioniergenauigkeit 0.02 mm
  • • Standard Signalgeber können montiert werden
  • • Flexible Montagemöglichkeiten mit drei Positionen bei direkter    Montage und drei Arten von Befestigungselementen plus    Befestigungen am Kolbenstangenende
  • • Motor-Montagerichtung kann gewählt werden
  • • Optionale Motorbremse
  • • Langhub bis 500 mm

Übersicht LEY  Beschreibung LEY  Beschreibung LEY(G)     

 

Technische Dokumentation
Bedienhandbuch LEY(G)
Installationsanleitungen LEY(G)
Konformitätserklärung seit April 2016 LEY(G) 
Ansteuerung Controller LEY(G)
Ansteuerung Feldbus LEY(G)   

 

nach oben

LEY-X5

 

Serie LEY-X5

 

 

 

Die neue Serie elektrischer Easy-Setting-Antriebe (Serie LE*) füllt die technologische Lücke zwischen komplexen herkömmlichen elektrischen Antrieben und druckluftbetriebenen Standardzylindern. Die allseits bekannten Leistungsvorteile der elektrischen Antriebe werden somit um weitere Pluspunkte, wie einfache Installation und leichte Bedienung, ergänzt. Die aktuelle Serie LE* setzt sich aus vier verschiedenen Produkten zusammen. Diese sind drei lineare Antriebsmodelle der Serien LEY (mit Kolbenstange), LES (mit Führungsschlitten) und LEF (mit Führungsschiene) sowie mit den Serien LEH auch eine umfassende Auswahl an elektrischen Greifern. Alle linearen Antriebe verfügen über die gleichen Leistungsmerkmale, wie beispielsweise eine Motorbremse zum Schutz vor einem Herunterfallen der Werkstücke. Die elektrischen Greifer sind aufgrund ihrer Konstruktion selbsthemmend. Alle Modelle können mit voreingestellten Controller-Parametern geliefert werden. Somit muss lediglich die gewünschte Geschwindigkeit und Positionierung eingestellt werden. Dies erfolgt mithilfe unserer Easy Setting Software für PC oder einer speziellen Teaching Box über den LEC-Controller, der mit jedem LE*-Modell geliefert wird. „Programmieren einfach gemacht“, so lautet unser Motto für diese elektrischen Antriebe, mit der der Programmieraufwand drastisch reduziert wird. Die Inbetriebnahme der elektrischen Antriebe der Serie LE ist sofort, d.h. nur wenige Minuten nach dem Öffnen der Verpackung, bereits möglich. 

Übersicht LEY-AC-X5  Beschreibung LEY-X5

 

Technische Dokumentation         
Bedienhandbuch LEY-X5
Installationsanleitungen LEY-X5          
Konformitätserklärung seit April 2016 LEY-X5     
   

nach oben 

LEY-AC / LEYG-AC

 

Serie LEY-AC / LEYG-AC

 

 

 

Die neue Serie elektrischer Easy-Setting-Antriebe (Serie LE*) füllt die technologische Lücke zwischen komplexen herkömmlichen elektrischen Antrieben und druckluftbetriebenen Standardzylindern. Die allseits bekannten Leistungsvorteile der elektrischen Antriebe werden somit um weitere Pluspunkte, wie einfache Installation und leichte Bedienung, ergänzt. Die aktuelle Serie LE* setzt sich aus vier verschiedenen Produkten zusammen. Diese sind drei lineare Antriebsmodelle der Serien LEY (mit Kolbenstange), LES (mit Führungsschlitten) und LEF (mit Führungsschiene) sowie mit den Serien LEH auch eine umfassende Auswahl an elektrischen Greifern. Alle linearen Antriebe verfügen über die gleichen Leistungsmerkmale, wie beispielsweise eine Motorbremse zum Schutz vor einem Herunterfallen der Werkstücke. Die elektrischen Greifer sind aufgrund ihrer Konstruktion selbsthemmend. Alle Modelle können mit voreingestellten Controller-Parametern geliefert werden. Somit muss lediglich die gewünschte Geschwindigkeit und Positionierung eingestellt werden. Dies erfolgt mithilfe unserer Easy Setting Software für PC oder einer speziellen Teaching Box über den LEC-Controller, der mit jedem LE*-Modell geliefert wird. „Programmieren einfach gemacht“, so lautet unser Motto für diese elektrischen Antriebe, mit der der Programmieraufwand drastisch reduziert wird. Die Inbetriebnahme der elektrischen Antriebe der Serie LE ist sofort, d.h. nur wenige Minuten nach dem Öffnen der Verpackung, bereits möglich. 

Übersicht LEYG-AC  Beschreibung LEYG-AC

 

Technische Dokumentation    
Bedienhandbuch LEY-AC/ LEYG-AC          
Installationsanleitungen LEY-AC/ LEYG-AC     
Konformitätserklärung seit April 2016 LEY-AC/LEYG-AC        

 

nach oben

LEY-AC-X5

 

Serie LEY-AC-X5

 

 

 

Die neue Serie elektrischer Easy-Setting-Antriebe (Serie LE*) füllt die technologische Lücke zwischen komplexen herkömmlichen elektrischen Antrieben und druckluftbetriebenen Standardzylindern. Die allseits bekannten Leistungsvorteile der elektrischen Antriebe werden somit um weitere Pluspunkte, wie einfache Installation und leichte Bedienung, ergänzt. Die aktuelle Serie LE* setzt sich aus vier verschiedenen Produkten zusammen. Diese sind drei lineare Antriebsmodelle der Serien LEY (mit Kolbenstange), LES (mit Führungsschlitten) und LEF (mit Führungsschiene) sowie mit den Serien LEH auch eine umfassende Auswahl an elektrischen Greifern. Alle linearen Antriebe verfügen über die gleichen Leistungsmerkmale, wie beispielsweise eine Motorbremse zum Schutz vor einem Herunterfallen der Werkstücke. Die elektrischen Greifer sind aufgrund ihrer Konstruktion selbsthemmend. Alle Modelle können mit voreingestellten Controller-Parametern geliefert werden. Somit muss lediglich die gewünschte Geschwindigkeit und Positionierung eingestellt werden. Dies erfolgt mithilfe unserer Easy Setting Software für PC oder einer speziellen Teaching Box über den LEC-Controller, der mit jedem LE*-Modell geliefert wird. „Programmieren einfach gemacht“, so lautet unser Motto für diese elektrischen Antriebe, mit der der Programmieraufwand drastisch reduziert wird. Die Inbetriebnahme der elektrischen Antriebe der Serie LE ist sofort, d.h. nur wenige Minuten nach dem Öffnen der Verpackung, bereits möglich.

Übersicht LEY-AC-X5  Beschreibung LEY-AC  Beschreibung LEY-X5

 

Technische Dokumentation     
Bedienhandbuch LEY-AC-X5
Installationsanleitungen LEY-AC-X5     
Konformitätserklärung seit April 2016 LEY-AC-X5       

 

nach oben 

LZB

 

 

Serie LZB

 

 

Im Maschinenbau sind bisweilen Elektrozylinder erforderlich, deren Funktionsweise der von Druckluftzylindern ähnelt. Mit der Markteinführung der neuen Serie LZ hat SMC ? der Experte in der Automatisierung - nun die Ideallösung geliefert. Die Serie LZ ist in zwei Baugrößen, mit verschiedenen Optionen sowohl für die Antriebsspindel als auch die Motorgröße erhältlich. Alle zwölf möglichen Zylinderausführungen werden von 24 VDC-Motoren angetrieben, was eine stabile und effiziente Bewegung über den gesamten Hubbereich garantiert. Die Konstruktion ermöglicht den Einsatz des LC3F-Controllers, dessen Funktionsweise mit einfachen EIN/AUS-Signalen, der eines Elektromagnets ähnelt. Mit dessen Hilfe können Kolbengeschwindigkeiten bis zu 200mm/s und Schübe bis zu 196N erzielt werden. Zudem ist der Ausgangsschub durch den vollständig in den LC3F-Controller integrierten Trimmer leicht verstellbar. Für den LZ-Elektrozylinder stehen mit Fußmontage, Flanschmontage und Schwenkmontage vielfältige Befestigungsmöglichkeiten zur Verfügung. Er kann mit vollständigen oder teilweisen Gehäuseabdeckungen geliefert werden und verfügt über eine Hublängenauswahl von bis zu 200mm. Diese Merkmale stellen erneut unter Beweis, dass diese vielfältige Serie die Ideallösung für einfache Bewegungen über den gesamten Hubbereich ohne Druckluft bietet.

  • • Einfache Ansteuerung von Ein- u. Ausfahrbewegungen.
  • • Einfache Hubsteuerung durch EIN/AUS-Signale.
  • • Stabiler Zylinderbetrieb.
  • • Zwei 24 VDC-Motorgrößen: ø16 und ø25.
  • • Spindeln mit drei verschiedenen Gewindesteigungen.
  • • Geringe Geräuschentwicklung (LZC3* - 41dB).
  • • Rundes Gehäuse.
  • • Vier verschiedene Montagearten möglich.
  • • Führungsbuchse mit Dämpfscheibe.
  • • Der Signalgeber kann mit einem Montageband befestigt werden.
  • • Kolbenstangenende mit Außen- und Innengewinde erhältlich.

 

nach oben 

LZC

 

 

Serie LZC

 

 

Im Maschinenbau sind bisweilen Elektrozylinder erforderlich, deren Funktionsweise der von Druckluftzylindern ähnelt. Mit der Markteinführung der neuen Serie LZ hat SMC ? der Experte in der Automatisierung - nun die Ideallösung geliefert. Die Serie LZ ist in zwei Baugrößen, mit verschiedenen Optionen sowohl für die Antriebsspindel als auch die Motorgröße erhältlich. Alle zwölf möglichen Zylinderausführungen werden von 24 VDC-Motoren angetrieben, was eine stabile und effiziente Bewegung über den gesamten Hubbereich garantiert. Die Konstruktion ermöglicht den Einsatz des LC3F-Controllers, dessen Funktionsweise mit einfachen EIN/AUS-Signalen, der eines Elektromagnets ähnelt. Mit dessen Hilfe können Kolbengeschwindigkeiten bis zu 200mm/s und Schübe bis zu 196N erzielt werden. Zudem ist der Ausgangsschub durch den vollständig in den LC3F-Controller integrierten Trimmer leicht verstellbar. Für den LZ-Elektrozylinder stehen mit Fußmontage, Flanschmontage und Schwenkmontage vielfältige Befestigungsmöglichkeiten zur Verfügung. Er kann mit vollständigen oder teilweisen Gehäuseabdeckungen geliefert werden und verfügt über eine Hublängenauswahl von bis zu 200mm. Diese Merkmale stellen erneut unter Beweis, dass diese vielfältige Serie die Ideallösung für einfache Bewegungen über den gesamten Hubbereich ohne Druckluft bietet.

  • • Einfache Ansteuerung von Ein- u. Ausfahrbewegungen.
  • • Einfache Hubsteuerung durch EIN/AUS-Signale.
  • • Stabiler Zylinderbetrieb.
  • • Zwei 24 VDC-Motorgrößen: ø16 und ø25.
  • • Spindeln mit drei verschiedenen Gewindesteigungen.
  • • Geringe Geräuschentwicklung (LZC3* - 41dB).
  • • Mit Führungsstange.
  • • Querlast am Kolbenstangenende mit Einschränkungen möglich.
  • • Zwei Gehäuseabdeckungen erhältlich.
  • • Option für Fußbefestigungselemente.
  • • Ein kompakter Signalgeber kann direkt angebracht werden.
  • • Kolbenstangenende mit Außen- und Innengewinde erhältlich.
  • • Spannungsversorgungs-, Steuerungs- und Motorkabel sind als Zubehör erhältlich

nach oben