• DE

Das modulare SPS Konzept

Aufbauend auf seinen Vorgänger, der AnSH-Serie, ist das MELSEC System Q ein Steuerungskonzept, das dem Anwender erlaubt, die beste Kombination aus CPU-Modulen und Kommunikations-, Sonder- oder E/A-Modulen auszuwählen und auf einem Baugruppenträger zu vereinen. Das ermöglicht die Konfiguration eines maßgeschneiderten Systems, zur richtigen Zeit und für die passende Anwendung.

Vielfältige Möglichkeiten

Basis- und Hochleistungs-SPS-CPU-Module, spezielle Motion-Controller, Prozess-CPUs und sogar PC-CPUs (Industrie-PCs) können zu einer einzigen System Q-Lösung mit bis zu 4 verschiedenen CPU-Modulen kombiniert werden. Dies eröffnet dem Anwender eine Auswahl an große Steuerungsphilosophien, Programmierkonzepten und -sprachen – und das alles auf einer einzigen Plattform.

Eine Automatisierungsplattform für die Zukunft

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind die entscheidenden Merkmale, die aus dem System Q eine Automatisierungsplattform machen. Mit unterschiedlicher Hardware aus einer Hand können Anwender eine einzelne Maschine steuern oder eine ganze Fabrik vernetzen.

FX Steuerung

Durch ihre geringen Abmessungen und niedrige Kosten haben Kompaktsteuerungen neue Perspektiven in der Industrieautomation eröffnet. Anwendungen, die vorher undenkbar waren, profitieren nun von den Vorteilen dieser Steuerungen.

Die neue FX3G-Serie bietet Leistungsmerkmale, die man bei einer Kompaktsteuerung dieser Klasse nicht erwartet. Sie ist nicht nur rückwärtskompatibel zur FX1N, sondern bietet durch innovative Technologie auch eine einfache Handhabung, eine beeindruckend hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und eine enorme Flexibilität. Die FX3G ist ideal für einfache Anwendungen, bei denen aber trotzdem die Leistung im Vordergrund steht.

Damit besteht die FX-Familie jetzt aus unabhängigen, aber voll kompatiblen Produktreihen:

Alpha-Steuerung

Die Alpha 2 (ALPHA XL) bringt die Vorteile einer Alpha noch näher an die Funktionalität einer Klein-SPS. Eine Programmkapazität von 200 Funktionsblöcken und 15 neue Funktionsblöcke, einschließlich arithmetischer Funktionen, PWM-Ausgabe, schnelle 1 kHz-Zähler und das Versenden von SMS eröffnen zusammen mit einem Arbeitstemperaturbereich von -25 °C bis +55 °C neue Möglichkeiten in allen Bereichen der Gebäude- und Industrieautomation.

Das extra große Display mit Hintergrundbeleuchtung bietet umfangreiche Darstellungsmöglichkeiten, wie Bargraph-Darstellung und Laufschrift. Mit zusätzlichen Erweiterungsmodulen kann die Zahl der Ein- und Ausgänge um vier digitale Ein- oder Ausgänge erhöht werden.

Die wichtigsten Merkmale auf einem Blick:

  • Extra große Programmkapazität mit 200 Funktionsblöcken
  • Ausgangsmodul mit zwei Analogausgängen
  • Arbeitstemperaturbereich -25 °C bis +55 °C
  • Extra großes, hinterleuchtetes Display und zusätzliche HMI-Funktionen
  • Erweiterte Kommunikationsfähigkeit mit SMS und E-Mail
  • Funkuhr-Signalauswertung (DCF77)

SPS - Steuerungen

Auch bei Steuerungen setzt TBT-Traffa auf globale Partner, die den Anforderungen der internationalen Standards und Richtlinien entsprechen und noch zusätzliche Zulassungen (wie CSA, CE, UL, CCC, u.v.m. -) aufweisen. Ob eine einfache kleine, manuell einstellbare Steuerung, eine Kompakt-SPS oder eine modulare Hochleistungs-SPS gefragt ist, wir bieten individuelle Lösungen an.   Auch bei Steuerungen setzt TBT-Traffa auf globale Partner, die den Anforderungen der internationalen Standards und Richtlinien entsprechen und noch zusätzliche Zulassungen (wie CSA, CE, UL, CCC, u.v.m. -) aufweisen. Ob eine einfache kleine, manuell einstellbare Steuerung, eine Kompakt-SPS oder eine modulare Hochleistungs-SPS gefragt ist, wir bieten individuelle Lösungen an.